Kopfszintigraphie (DAT-Scan)

Dopamin-Transporter-Szintigraphie (DAT-Scan)

Bei dem DAT-Scan handelt es ich um eine spezielle Form der Gehirnszintigraphie mit deren Hilfe die Funktionsfähigkeit bestimmter Teile von Nervenverbindungen, sogenannter Dopamin-Transporter, überprüft werden kann.

Diese Untersuchung kann eine Parkinson-Erkrankung sehr frühzeitig sichtbar machen und eine harmlose Form des  „Zitterns“ davon abgrenzen. Das bildliche Darstellen der sogenannten Stammganglien (Nervenzentren im Hirnstamm) erlaubt Ihrem Arzt eine exakte Diagnose zu stellen und darauf basierend eine gezielte Therapie durchzuführen.

Untersuchungsablauf

Vor dem eigentlichen Untersuchungstermin werden Sie zu einem eingehenden Aufklärungsgespräch in unsere Praxis eingeladen, um mit Ihnen den genauen Ablauf und die Vorbereitung zu besprechen. Sie sollten zum Aufklärungsgespräch alle Medikamente, die Sie einnehmen mitbringen, da manche Medikamente vor der Untersuchung abgesetzt werden müssen.

Vor der Untersuchung selbst können Sie normal essen und trinken. Ebenso besteht keine Einschränkung der Fahrtauglichkeit nach der Untersuchung.

Ein DAT-Scan ist eine sehr zeitkritische Untersuchung, da die benötigte radioaktive Substanz (Jod123) zeitgenau bestellt und für Ihre Untersuchung angeliefert wird. Daher bitten wir Sie, am Untersuchungstag pünktlich in unserer Praxis zu erscheinen.
Am Untersuchungstag wird Ihnen eine geringe Menge dieser radioaktiv markierten Substanz in eine Vene injiziert, diese reichert sich im Laufe von ca. 3 Stunden im zentralen Hirngebiet an.
Nach dieser Anreicherungszeit ermöglicht uns die Gamma-Kamera mit SPECT-Technik Aufnahmen dieser Hirnregionen zu erzeugen. Dazu liegen Sie entspannt auf dem Rücken. Die Untersuchungsdauer selbst beträgt ca. 45 Minuten.
Die Untersuchungsergebnisse liegen nach weiteren 30 Minuten vor und werden mit Ihnen im Anschluss besprochen.

zuletzt geändert am: 07.12.2017

Nach Oben