Platzangst im MRT?

Liebe Patientinnen und Patienten,

wenn Sie in beengten Räumen und dementsprechend in einer MRT-Röhre, an Platzangst leiden, können wir Sie beruhigen. Unser Siemens Aera ist ein „offenes" (wide bore) 1,5 Tesla Magnetresonanztomographie-Gerät (MRT) mit großer Öffnung und kurzer „Röhre" der neusten Generation – besonders geeignet für Menschen mit Klaustrophobie.

Sehr komfortabel durch große Röhrenweite

Das MRT-Gerät erzeugt Schnittbilder in höchster Bildqualität und verbindet die Leistungsfähigkeit eines modernen Hochfeld-MRT mit den Vorzügen der „offenen“ Bohrung. Das Gerät verfügt über einen 1,5 Tesla starken Magneten und liefert damit eine bis zu siebenfache Bildauflösung gegenüber dem bisherigen klassischen offenen „Sandwich-MRT“. Die Länge der "Röhre“ beträgt nur 125 cm, der Innendurchmesser weite 70 cm. Für Übergewichtige und sehr große Menschen ist das deutlich angenehmer, normal große Menschen können z.B. Ihre Beine anwinkeln. Auch für Kinder ist die weite Öffnung von großem Vorteil. 

Der Kopf bleibt draußen

Durch spezielle Software können die meisten Untersuchungen „feet first“, also „Fuß voran“, durchgeführt werden, sodass während der ganzen Untersuchung der Kopf außerhalb der „Röhre“ bleibt.

Terminvereinbarung

Bitte weisen Sie bereits bei der Terminvereinbarung unser Personal darauf hin, ob Sie an Platzangst leiden, damit wir Sie für das richtige Gerät einplanen. 

In Extremfällen können wir Ihnen ein Beruhigungsmittel verabreichen, bitte achten Sie allerdings darauf, dass Sie im Anschluss nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen dürfen und sich abholen lassen sollten. 

Bildmaterial

"Mit freundlicher Genehmigung von der Siemens Healtcare GmbH"

zuletzt geändert am: 11.01.2018

Nach Oben