Peripheres Nervensystem

Die Bildgebung des peripheren Nervensystems umfasst die Darstellung der Nervenplexus am Hals (Plexus cervicobrachialis) und an der Lendenwirbelsäule (Plexus lumbosacralis), sowie die weiter peripher gelegenen Nerven an Arm und Bein. Plexusläsionen entstehen meist durch Entzündungen, Tumore oder Verletzungen (z.B. Mororradunfall).

Am Arm können MR-tomographisch Läsionen der Hauptnerven (Nervus ulnaris, medianus, axillaris, musculocutaneus) festgestellt werden. Am Ellenbogen ist häufig der Nervus ulnaris betroffen (sulcus ulnaris Syndrom), an der Hand häufig der Nervus medianus (Karpaltunnelsyndrom), weniger häufig auch der ulnaris (Guyon’sche Loge-Syndrom). Bei der Peroneuslähmung am Unterschenkel liegt meist eine Druckverletzung des Peroneusnervs am Wadenbeinköpfchen vor (z.B. durch andauernde knieende Position, Operationslagerung u.a.).

Das Bild zeigt den Ausriss einer Nervenwurzel durch einen Motorradunfall.

zuletzt geändert am: 07.12.2017

Nach Oben